Rechtsanwalt Dr. jur. Thomas Kilz

foto kilz

  • Zugelassen zur Rechtsanwaltschaft seit 1998.
  • Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht seit 2007 (der erste in Rodgau).
  • Tätigkeitsschwerpunkte im Immobilienrecht (vor allem im Wohn- und Gewerberaummietrecht, Wohnungseigentumsrecht, Grundstücksrecht), im Erbrecht (insbesondere bei Erbauseinandersetzungen), sowie im Verkehrsrecht.
                                                       

  • In der Vergangenheit bereits tätig als
    - Testamentsvollstrecker
    - vom Amtsgericht Seligenstadt bestellter Betreuer
    - vom Amtsgericht Seligenstadt bestellter Ergänzungspfleger
    - vom Amtsgericht Seligenstadt bestellter Verfahrenspfleger
    - vom Amtsgericht Offenbach am Main bestellter Nachlassverwalter
    - von der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main ernannter Abwickler einer Rechtsanwaltskanzlei
                                                                                         
  • Vorträge:
    - “Der säumige Wohnraummieter – vom Zahlungsverzug bis zur Räumung”
    IHK Darmstadt/Frankfurt am Main/Offenbach am Main 12.11.2014
    - “Mieten und Vermieten” Stadt Rodgau 09.04.2014
    - “Vertragliche Aspekte beim Erwerb einer Immobilie” 2. Rodgauer Immobilienabend 12.09.2013
    - “Gefahren und Fehler in der Mietvertragsgestaltung” 1. Rodgauer Immobilienabend 11.04.2013
    - “Mieten und Vermieten” Stadt Rodgau 25.09.2008
  • Vorsitzender und Rechtsberater der Eigentümerschutz-Gemeinschaft Haus & Grund Logo-Mitglied-ARGE-Mietrecht-und-Immobilien-1Rodgau und Umgebung seit 2011.
    • Mitgliedschaften im Deutschen Anwaltsverein Starkenburg, in der Arbeitsgemeinschaft Mietrecht und Immobilien, im Förderverein Claus-von-Stauffenberg-Schule und in der Sportvereinigung Weiskirchen, bis 2016 mehr als 20 Jahre kommunalpolitisch tätig u.a. als Stadtverordneter in Rodgau und als Stellvertretender Ortsvorsteher im Rodgauer Stadtteil Weiskirchen.
    • Durch mehrjährige Tätigkeit in Tirol bestehen entsprechende Kontakte nach Österreich, so dass
      auch deutsch-österreichische Mandate betreut werden.